Mobilkom Austria mit HSPA+

Die mobilkom austria hat am 25. Juni ihre Implementation der nächsten Version des UMTS-Standards vorgestellt. Mit dem Verfahren mit dem Namen HSPA+ sollen Funkzellen in den Städten im ersten Schritt mit „bis zu 21 MBit/s“ versorgt werden können. Den nächsten Sprung verspricht sich die mobilkom (A1, bob) vom neuen Standard LTE.

Mit den HSPA+-Systemen ist es in einem zweiten Schritt möglich, auf „bis zu 28 MBit/s“ pro Funkzelle zu gehen, des Weiteren steht noch eine weitere Steigerung auf „bis zu 42 MBit/s“ bevor. Damit wäre das Ende der mit UMTS möglichen Übertragungskapazitäten erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.