Google Chrome Beta 4.1 mit verbessertem Datenschutz

Google legt mit der jetzt erschienen (Beta) Version des hauseigenen Browsers ab sofort mehr Wert auf den Datenschutz. In den Vorgängerversionen versuchte Google ständig neue Geschwindigkeitsrekorde zu erreichen und verwies so die Konkurrenz in Sachen Webgeschwindigkeit in die Schranken. Google Chrome kommt mit der Version 4.1 ohne zugewiesene ID aus, mit dieser ID war es Google möglich Nutzerverhalten zu „erforschen“ und das Surfverhalten zu bestimmen, mit der neuen Taktik versucht Google die Datenschützer zu besänftigen.
Ein weiteres positiver Feature ist die verbesserte Möglichkeit Cookies zu verwalten. So besitzt Chrome 4.1 eine Registerkarte mit dem Namen „Content“. Mit dieser Registerkarte kann festgelegt werden, welche Webseiten Cookies auf dem PC anlegen dürfen, welche Skripte der Browser blockieren bzw. ausführen soll oder was mit den lästigen Popup Fenstern passiert. Chrome ist somit der erste Browser der diese Datenschutzfunktionen ohne Erweiterungen direkt nach der Installation zur Verfügung stellt.
Ein weiteres nützliches Feature des neuen Browser ist die Möglichkeit jede beliebige Webseite mit nur einem Klick mit dem ebenfalls von Google stammende Translate zu übersetzen.

Google Chrome 4.1.249.1021 wird sich bei Nutzern, die einmal eine Beta von Chrome installiert habe, automatisch installieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.