Internetgeschwindigkeit

kostenlos und einfach die Internetgeschwindigkeit testen

Opera 10

Neben Mozillas Firefox und dem I-Explorer wird meist auf  einen weiteren Browser vergessen, mit dem sich mindestens so gut im Internet surfen lässt. Opera bietet Komfortfunktionen wie kein zweites Programm.

Mit Opera lässt sich schnell und sicher surfen. Darüber hinaus bietet der Gratis-Internetbrowser einen BitTorrent-Client, Phishing-Schutz und praktische Widgets für das Desktop.

Tabs lassen sich in Opera beliebig abspeichern. Praktisch, wenn Sie Ihr Notebook sowohl daheim als auch im Büro verwenden. Einzigartig ist auch das Feature, bei jeder Webseite spezifische Einstellungen zu hinterlegen.

In der zuletzt veröffentlichten Version Opera 10 ist nun erstmals ein Turbo integriert, das zum Teil erhebliche Geschwindigkeitszuwächse vor allem bei langsamer Internetgeschwindigkeit verspricht.

Opera10 ist eine echte alternative zu den gängigen Browsern!

zum Download und weiteren Infos

Browsergeschwindigkeitstest

Futuremark bietet einen Browser-Benchmark also einen Browsergeschwindigkeitstest an.

Dieser Browsergeschwindigkeitstest ergibt dass die meisten Anwender mit den langsamsten Browsern unterwegs sind, nämlich mit dem Internet Explorer und dem Firefox. Die beiden Browser werden von 90 Prozent der Surfer eingesetzt.

Die Statistiken von Futuremark zeigen, dass sowohl Chrome, IronChrome und Safari in Sachen Geschwindigkeit die Nase vorn haben. Der Internet Explorer 8 erreichte bislang maximal 1155 Punkte und ist somit neben den anderen Browsern aus dem Hause Microsoft am absolutem Tabellenende.

Peacekeeper der Test von Futuremark durchläuft eine Reihe von Tests. Am Ende wird eine Gesamtpunktzahl ausgegeben, mit deren Hilfe man die Ergebnisse vergleichen kann.

Installiere einige Browser und teste die Browsergeschwindigkeit mit diesem Test, jeder kann mit diesem Test selbst herausfinden welcher Browser auf dem jeweiligen System am schnellsten läuft. Der Test ist natürlich kostenlos!

Zum Test: http://service.futuremark.com/peacekeeper/index.action

Ist IronChrome der schnellste Browser?

Ich teste gerade die neue Beta Version des Browsers IronChrome von SRWare.net, dieser Browser scheint schneller zu laufen als Chrome und das Wichtigste alle bedenklichen Codes von Google (Stichwort: Überwachung) wurden gelöscht. Der Browser ist optisch mit Google Crome ident und kostenlos herunterzuladen.

Googles Web-Browser Chrome begeistert seine Nutzer mit einem extrem schnellen Webseitenaufbau, einem sehr schlanken Design und einfallsreichen Zusatzfunktionen. Die Datenschützer üben allerdings häufig Kritik, vor allem wegen der Erstellung einer eindeutigen Nutzer-ID oder den Übermittlungen von Eingaben an Google zur Generierung von Suchvorschlägen. SRWare Iron ist dabei eine echte Alternative. Der Browser basiert auf dem Chromium-Quelltext und bietet so die gleichen Grundfunktionen wie Chrome – allerdings ohne die überaus kritischen Punkte, die den Datenschutz betreffen.

zum Download: SRWare Iron: Der Browser der Zukunft

Google Chrome im Test immer noch schnellster Browser

 

Google Chrome hat im Rahmen einer Testreihe des Portals PCWorld  mit der schnellsten Ladezeit aufgewartet. Firefox in der Version 3.5 hat bei diesem Test ebenfalls mit verkürzten Ladezeiten aufgetrumpft. Mozilla hat sich von der JavaScript-Engine TraceMonkey außerdem eine deutlich verbesserte Performance bei der Ausführung von eingebettetem JavaScript-Code versprochen. Die unter Laborbedingungen erzielten Benchmark-Werte haben jedoch nicht immer mit den Ergebnissen im Praxistest korrespondiert. Browser-Benchmarks dienen zwar als Anhaltspunkt für die Fähigkeiten von Browsern, etwa HTML zu rendern, können jedoch nicht direkt auf den Praxisfall umgemünzt werden, wenn User von Seite zu Seite klicken, heißt es von Expertenseite.

Mozilla Firefox 3.5 schneller starten

Die neue Version 3.5 des freien Webbrowser Firefox ist schnell, aber es könnte noch schneller gehen

Vor einigen Tagen stellten die Entwickler den kostenlosen Webbrowsers Firefox eine neue Version ihrer Software vor. Firefox 3.5 ist im Vergleich zur Vorgängerversion deutlich schneller. Allerdings könnte es noch schneller gehen, wenn man einen Fehler behebt, der dafür verantwortlich ist, dass Firefox 3.5 unter Windows viel langsamer startet.

Viele Minuten

Anwender berichten, dass es teilweise mehrere Minuten dauern kann, bis Firefox 3.5 startet. Laut Angaben der Entwickler lässt sich dieser Fehler durch ein einfaches Workaround beheben. Die Anwender sollen demnach folgende Ordner bereinigen:

C:\Documents and Settings\*user*\Local Settings\History
C:\Documents and Settings\*user*\Local Settings\Temporary Internet Files
C:\Documents and Settings\*user*\My Recent Documents
C:\Documents and Settings\*user*\Temp\

Automatisch

Zudem sollte Firefox so konfiguriert werden, dass die Temporären Internetdateien nach dem Internetsurfen automatisch gelöscht werden.

Link: lifehacker

Top Addons für Firefox!

Einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg des Webbrowsers Firefox ist sein flexibles Erweiterungssystem. Während sich der Browser selbst auf die Kernfunktionalität konzentriert, bietet sich den Usern eine endlose Auswahl an Erweiterungen, mit denen fast jeder Wunsch bedient werden kann. In Erweiterungen können neue Features auf die Alltagstauglichkeit getestet werden.

Der Standard.at hat die besten Addons für Firefox in einer Übersicht zusammengefasst; hier der Artikel:

Weiters findet man unter der Adresse: https://addons.mozilla.org/de/firefox/ tausende weitere zum Teil sehr nützliche Addons für den freien Webbrowser Fiefox!