Opera 10.10

Opera bietet einen eingebauten BitTorrent-Client, Phishing-Schutz und praktische Widgets. Tabs lassen sich in Opera  als Session abspeichern. Praktisch, wenn Sie Ihr Notebook Zuhause und im Büro verwenden und sofort alle ihre wichtigen Webseiten sehen wollen. Einzigartig ist das Feature, jeder Webseite spezifische Einstellungen zu hinterlegen.

In der Versin 10.10 ist nun „Opera Unite“ integriert, eine Technik mit der Sie unkompliziert einen eigenen Webserver einrichten können.

Wichtige Anwendungen für Datei- und Fotosharing, ein Webserver und ein Media Player sind bereits vorinstalliert.

Eine Auflistung aller Neuerungen finden Sie im offiziellen Opera-Website.

Fazit: Opera ist meiner Meinung nach einer der besten Browser, trotzdem liegt der Marktanteil von Opera bei bescheidenen 5% – völlig zu unrecht. Mit dem eingebauten Tool Turbo kann auch mit einer langsamen Internetverbindungen ungehemmt gesurft werden.

sharewise ist die erste Aktien-Community, die Anlegerschutz und die Wirkweise des Web 2.0 gezielt miteinander verbindet: Anders als bei herkömmlichen Finanzportalen macht sharewise transparent, wie seriös einzelne Tippgeber sind. Dazu gleicht sharewise jeden Aktien-Tipp der Mitglieder automatisch mit der an der Frankfurter Wertpapierbörse realisierten Performance der bewerteten Aktientitel ab. Die Mitgliedschaft bei sharewise ist kostenlos.

sharewise setzt verstärkt auf die Kraft der Community – wieviele Mitglieder und Analysten empfehlen eine Aktie, wo sehen sie das  Kursziel, usw. Dies erleichtert das Erkennen von Stimmungsschwankungen und Trendwechseln durch das „Wisdom of the crowds“-Prinzip (Die Weisheit der Vielen).

die Seite wirkt recht aufgeräumt und informativ, wer sich gerne mit Aktien beschäftigt ist hier sicherlich gut aufgehoben.


webspieleDie Entwicklung der kostenlos im Browser spielbaren Onlinespiele ist in den letzten Jahren enorm fortgeschritten so hat sich nicht nur das Publikum sondern auch das Angebots Spektrum hier enorm vergrößert.

Auf der Website www.webspiele.net befinden sich ausgewählte Browserspiele die allesamt kostenlos spielbar sind. Die Betreiber der einzelnen Portale verdienen das Geld lediglich durch Werbung oder kostenpflichtige Zusatzfeatures.

Auf www.webspiele.net werden die derzeit besten Browserspiele übersichtlich vorgestellt.

Die neue Chrome-Version 3.0 landet so wie die Vorgängerversionen  auf Platz 1, vor Safari, Opera, Firefox und Internet Explorer, dieses Ergebnis brachte ein großangelegter Test von chip.de zum Vorschein.
Um herauszufinden, wie schnell aktuelle Browser arbeiten, hatt die Redaktion von chip.de Chrome 3.0, Safari 4.0.3, Firefox 3.5.3, Opera 10 und den Internet Explorer 8 getestet. Beim Acid Test landetet der Internetexplorer abgeschlagen an letzter Stelle, gerade einmal 20 der erreichbaren 100 Punkte erzielte der Browser aus dem Hause Microsoft. Das Ergebnis des Sunspiter Tests, des V8-Suite sowie Peacekeepter waren klar: Google Chrome ist und bleibt unter den getesteten Browsern der schnellste.
Zum Artikel von Chip.de

Die neue Chrome-Version 3.0 landet so wie die Vorgängerversionen  beim Geschwindigkeitstest auf Platz 1, vor Safari, Opera, Firefox und Internet Explorer, dieses Ergebnis brachte ein großangelegter Test von chip.de zum Vorschein.

Um herauszufinden, wie schnell aktuelle Browser arbeiten, hat die Redaktion von chip.de Chrome 3.0, Safari 4.0.3, Firefox 3.5.3, Opera 10 und den Internet Explorer 8 getestet. Beim Acid Test landetet der Internetexplorer abgeschlagen an letzter Stelle, gerade einmal 20 der erreichbaren 100 Punkte erzielte der Browser aus dem hause Microsoft. Das Ergebnis des Sunspider Tests, des V8-Suite sowie Peacekeepter waren klar: Google Chrome ist und bleibt unter den getesteten Browsern der schnellste.

Zum Artikel von Chip.de

Neben Mozillas Firefox und dem I-Explorer wird meist auf  einen weiteren Browser vergessen, mit dem sich mindestens so gut im Internet surfen lässt. Opera bietet Komfortfunktionen wie kein zweites Programm.

Mit Opera lässt sich schnell und sicher surfen. Darüber hinaus bietet der Gratis-Internetbrowser einen BitTorrent-Client, Phishing-Schutz und praktische Widgets für das Desktop.

Tabs lassen sich in Opera beliebig abspeichern. Praktisch, wenn Sie Ihr Notebook sowohl daheim als auch im Büro verwenden. Einzigartig ist auch das Feature, bei jeder Webseite spezifische Einstellungen zu hinterlegen.

In der zuletzt veröffentlichten Version Opera 10 ist nun erstmals ein Turbo integriert, das zum Teil erhebliche Geschwindigkeitszuwächse vor allem bei langsamer Internetgeschwindigkeit verspricht.

Opera10 ist eine echte alternative zu den gängigen Browsern!

zum Download und weiteren Infos

Futuremark bietet einen Browser-Benchmark also einen Browsergeschwindigkeitstest an.

Dieser Browsergeschwindigkeitstest ergibt dass die meisten Anwender mit den langsamsten Browsern unterwegs sind, nämlich mit dem Internet Explorer und dem Firefox. Die beiden Browser werden von 90 Prozent der Surfer eingesetzt.

Die Statistiken von Futuremark zeigen, dass sowohl Chrome, IronChrome und Safari in Sachen Geschwindigkeit die Nase vorn haben. Der Internet Explorer 8 erreichte bislang maximal 1155 Punkte und ist somit neben den anderen Browsern aus dem Hause Microsoft am absolutem Tabellenende.

Peacekeeper der Test von Futuremark durchläuft eine Reihe von Tests. Am Ende wird eine Gesamtpunktzahl ausgegeben, mit deren Hilfe man die Ergebnisse vergleichen kann.

Installiere einige Browser und teste die Browsergeschwindigkeit mit diesem Test, jeder kann mit diesem Test selbst herausfinden welcher Browser auf dem jeweiligen System am schnellsten läuft. Der Test ist natürlich kostenlos!

Zum Test: http://service.futuremark.com/peacekeeper/index.action

Ich teste gerade die neue Beta Version des Browsers IronChrome von SRWare.net, dieser Browser scheint schneller zu laufen als Chrome und das Wichtigste alle bedenklichen Codes von Google (Stichwort: Überwachung) wurden gelöscht. Der Browser ist optisch mit Google Crome ident und kostenlos herunterzuladen.

Googles Web-Browser Chrome begeistert seine Nutzer mit einem extrem schnellen Webseitenaufbau, einem sehr schlanken Design und einfallsreichen Zusatzfunktionen. Die Datenschützer üben allerdings häufig Kritik, vor allem wegen der Erstellung einer eindeutigen Nutzer-ID oder den Übermittlungen von Eingaben an Google zur Generierung von Suchvorschlägen. SRWare Iron ist dabei eine echte Alternative. Der Browser basiert auf dem Chromium-Quelltext und bietet so die gleichen Grundfunktionen wie Chrome – allerdings ohne die überaus kritischen Punkte, die den Datenschutz betreffen.

zum Download: SRWare Iron: Der Browser der Zukunft