Nach einem Bericht vom Website monitoring Unternehmen Pingdom ist Google Chrome 18 mit einem Anteil von 25,6% bereits der weltweit beliebteste Browser, gefolgt von Firefox 11 mit 15,8% und dem Internetexplorer 9 mit 15,7%. In Europa liegt Chrome mit insgesamt 28,5% an der dritten Stelle hinter Firefox mit 30,48% und dem Internetexplorer mit 30,22%.

In Deutschland liegt Firefox dagegen mit über 50% klar in Führung vor Internetexplorer 24,76 % und Chrome mit lediglich 15,23%.

Auf internetgeschwindigkeit.net gelangen 44,77% mittels Firefox 25,16% mittels Internet Explorer und 15,86% mittels Google Chrome.

 

Entwicklung am Browsermarkt

Source: StatCounter Global Stats – Browser Market Share

Google Chrome ist seit 19. März 2011 der schnellste Browser.  Allerdings gibt es neben der offiziellen Google Chrome Version eine noch schnellere Version vom Chromium Projekt. Der Name dieses in der Entwicklung stehenden Browser ist „Canary“. Laut der Startseite von Canary läuft der Browser mit „lightning speed“ also blitzschnell. Einem von internetgeschwindigkeit.net durchgeführten Test ist dies auch der Fall, Canary schlägt Google Chrome dev, beta und stable und natürlich auch alle anderen getesteten Browser in der Geschwindigkeit. Canary ist allerdings kein eigenständiger Browser sondern noch vor der beta und dev Version eine Modifikation des immer in der Entwicklung stehenden Google Chrome Browser.

Google Chrome Canary

Rein optisch unterscheidet sich Canary nicht von Chrome stable

 

Google Chrome Versionen zum Download (Windows)

Stable 

Beta

Dev

Canary

 

Zum Chromium Projekt (auch Linux und Mac)

 

 

StatCounter Global Stats
Top Browsers Per Country from 9 to 11 Aug 2013

Source: StatCounter Global Stats – Browser Market Share

 

 

 

 

Der Browser von Google liegt weltweit bei der Nutzerstatistik an erster Stelle. Die Karte macht dabei deutlich, dass es nur mehr wenige Länder – darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz – gibt, die nicht bevorzugt mit Chrome surfen. In China und Japan liegt der Internetexplorer noch an erste Stelle. Google schaffte es innerhalb von weniger als 5 Jahren Chrome zum beliebtesten Browser weltweit zu entwickeln.

Google hat die Version 17 des Browsers Chrome offiziell veröffentlicht, nach wochenlangen Tests legt der schnellste Browser das Beta-Status ab und wird zur Stable Version. Mit Chrome 17 kommt das Prerendering aus der Omnibox hinzu.  Durch dieses Prerendering können bestimmte Seiten im Web bereits vollständig im Hintergrund geladen werden noch bevor diese besucht werden. Im Gegensatz zum von Firefox angebotenen Prefetching werden die Webseiten korrekter dargestellt. Dieses Prerendering kann über die chrome://flags ausgeschaltet werden.

Weiters werden mit dem neuen Browser exe- und msi-Files auf Schadprogramme überprüft, sollte der Browser Malware finden werden Warnungen angezeigt. 

Link: http://www.google.de/chrome/

 

 

Bei diesem Peacekeeper Browsergeschwindigkeitstest wurden die derzeit beliebtesten Browser Google Chrome 17, Firefox 9.0.1 und Opera 11.60 getestet. Das erste mal auf internetgeschwindigkeit.net wurde zusätzlich die Google Chrome Version Canary diesem Test unterzogen. Canary wird aus der aktuellen Version aus dem Open-Source Projekt Chromium generiert quasi als Nightly Build. Canary Build kann nicht als Standard Browser verwendet werden, diese Möglichkeit verhindert Google.

Sieger dieses Tests war wenig überraschend Google-Chrome Canary mit einem respektablen Vorsprung zur stabilen Google Chrome Version 17. Den letzten Platz erhielt diesmal Firefox 9.0.1, der Internetexplorer wurde nicht getestet. Empfehlenswert ist Canary dennoch nicht, der Browser ist sehr instabil und kann häufig zu abstürzen führen.

 

Link: Google-Canary

Anlässlich vieler neuer Updates der Browser Chrome und Firefox in den letzten Tagen, habe ich einen Benchmark Test gestartet. Das Ergebnis ist für den neuen Firefox 6.0 sehr enttäuschend, der Feuerfuchs liegt an vorletzter Stelle der getesteten Browser. Erster ist wenig überraschend der aktuelle Chrome dev-m15. Der Letzte Platz geht wieder einmal an Microsoft mit dem Internetexplorer.

Browserbenchmark

Der Marktanteil der einzelnen Browser bei Internetgeschwindigkeit.net beträgt: