Internetgeschwindigkeit

kostenlos und einfach die Internetgeschwindigkeit testen

Browser Geschwindigkeit

BrowsergeschwindigkeitstestUm zu erfahren welcher Browser auf dem jeweiligen System am schnellsten läuft, kann ein Browsergeschwindigkeitstest herangezogen werden. Ein bekannter und auch einfach zu handhabende Test ist der Browser-Benchmarktest Peacekeeper von der finnischen Firma Futuremark Corporation.

Microsoft hat eine lustige Art den Browser zu testen. Von den Redmondern gibt es verschiedene grafisch anspruchsvolle Tests die allesamt HTML5 Unterstützung benötigen. Im Forum wurde bereits vom Fischbrowsertest berichtet, vom Benutzer muss eine Anzahl von Fischen im Aquarium ausgewählt werden, je mehr Fische desto langsamer wird der Browser, auf diese Art kann die Geschwindigkeit herausgefunden werden.
Ein weiterer Test von Mircosoft nennt sich Preschool, bei diesem Test wird das ABC mittels HTML5 wiedergegeben. Die benötigte Zeit für dieses Prozedere wird anschließend angezeigt. Um herauszufinden ob der Browser HTML5 unterstützt, kann die Website http://html5test.com/ benutzt werden.

Tests mit Preschool (Link)

Browser Geschwindigkeits Tests:

Peacekeeper

Dromaeo

Sunspider

V8

Browserscope

Fishtanktest von Microsoft

Preschool

Browser Trends

Die günstigsten Internettarife aufgelistet

Die angegebenen Angebote gelten für Deutschland. Um wichtige Informationen zum jeweiligen Tarif zu erhalten fahren Sie mit der Maus über das Firmenlogo oder über die Tarifbezeichnung. Die Angebote sind aufsteigend nach monatlicher Grundgebühr sortiert. Um weitere Informationen zu erhalten klicken Sie auf den gewünschten Tarif. Die Daten werden von DSL Angebote und Mobiles Internet zur Verfügung gestellt.

DSL
Kabel
Mobil

Google veröffentlicht Chrome 8


Chrome8

Chrome8

Ziemlich schnell und überraschend hat Google die Version 8 des Browsers Chrome veröffentlicht. Wesentliche Neuerung ist der integrierte PDF Reader. PDF´s werden wesentlich schneller geöffnet als bisher.  Eine weitere Neuheit ist die Vorbereitung auf den angekündigten Google Store, dieser Webstore wird laut Google noch im Jahr 2010 eröffnet.

Der Browser kann kostenlos auf google.com/chrome heruntergeladen werden.

Chromeplus

Ein eher unbekannter Browser ist Chromeplus. Dieser Browser basiert auf den derzeit schnellsten Browser Google Chrome, allerdings mit einigen zusätzlichen Features. So hat dieser Browser die sogenannten Mausgesten integriert, IE Tabs sind standardmäßig integriert und Chromeplus hat einen übersichtlicheren Downloadmanager. Mit den Mausgesten zeichnet man eine Spur auf der Seite während die rechte Maustaste gedrückt bleibt, auf dieser Weise ist es möglich verschieden Funktionen auszuführen und Zeit zu sparen. Chromeplus ist kostenlos in der Version 1.4.2.0 für Windows herunterzuladen: http://www.chromeplus.org

Firefox wird schnellster Browser

Das Firefox nicht unbedingt zu den schnellsten Browsern zählt ist bekannt. Diese Tatsache könnte sich allerdings mit der neuen Version Firefox 4 ändern. Die Betaversion hat bereits den derzeit schnellsten Browser Google Chrome im Sunspidertest überholt. Auch Safari mit dem Engine Nitro soll der neue Browser hinter sich gelassen haben. Die Mozilla Foundation setzt derzeit alles daran den schnellsten Browser zu entwickeln. Diese Konkurrenzsituation kann für die Nutzer nur Vorteilhaft sein. Opera hat zwischenzeitlich den schnellsten Browser entwickelt, Google Chrome legt ebenfalls ständig neue Geschwindigkeitsrekorde hin und auch Microsoft hat mit der Beta IE 9 eine Punktlandung hingelegt.

Die aktuelle Beta kann hier kostenlos runtergeladen werden:
http://www.mozilla.com/de/firefox/beta/

Entwicklung Marktanteil am Browsermarkt weltweit

Auffallend an der Statistik von netmarketshare sind die Zugewinne des Browsers Chrome dessen Marktanteil sich innerhalb eines Jahres verdoppelt hat. Der Anteil des Internet Explorers dagegen liegt auf einem historischen Tiefstand, allerdings ist der Browser aus dem Hause Microsoft immer noch weltweit die unangefochtene Nummer ein.
Auf internetgeschwindigkeit.net benutzen derzeit 53,03% Firefox, 30,19% den Internet Explorer, 7,63% Chrome, 5,64% Safari und 2,95% Opera.